- | Ort: St. Bonifatiuskloster

Jeden kann es treffen!

Zuerst ist es für alle Familienmitglieder selbstverständlich, wenn ein Familienmitglied schwer erkrankt ist, diesen zu Hause zu versorgen. Doch mit der Zeit kann dies zu einer großen Belastung und Herausforderung für den Erkrankten und die anderen Familienmitglieder werden. Nicht nur die pflegerischen Anforderungen bestimmen den Alltag, sondern auch das Familien-leben allgemein verändert sich. Einiges gelingt und einiges scheint nicht mehr steuerbar zu sein bzw. nur unter großen Mühen leistbar. Dieses Seminar richtet sich an all diejenigen, die sich dieser Aufgabe stellen. Nicht nur eine kleine Verschnaufpause im versorgenden Alltag soll dieses Seminar den Teilnehmern bieten, sondern auch fachkundige und professionelle Unterstützung und Informationen werden angeboten. Ein Austausch unter erfahrener Anleitung soll den Wiedereinstieg nach dem Seminar in den Alltag erleichtern.

Folgende Inhalte sind vorgesehen:

Wissenswertes: Informationen zu Erkrankungen allgemein und möglichen Bewältigungsstra-tegien von Krankheiten, was macht Gesundheit aus, Work-Life-Balance und Stressbewältigung, etc.

Praktisches: Grundprinzipien der (Körper-) Pflege, Entspannung & Aktivierung von Erkrankten, konstruktive Kommunikation innerhalb der Familie etc.

Erfahrungsaustausch – Netzwerkarbeit: z.B. Unterstützungsangebote, etc. (Selbst-) Fürsorge: Erholung, Entspannung für Versorgende, pfleglicher und fürsorglicher Umgang mit sich selbst, etc.

Leitung: Hubert Blanz Info: Flyer zu dem Seminar finden Sie auf der Webseite www.loesungswege.info

Kosten: Unterbringung und Verpflegung: 140 €; Honorar: 190 €; Insgesamt: 330€

Zurück