-

„Denn bei dir ist die Quelle des Lebens“

Karmelitanische Exerzitien mit meditativem Malen

Menschen sind eingespannt zwischen Hektik und Alltagsbewältigung und tragen die Sehn­sucht nach einem Mehr in sich. Stille und Schweigen können eine wertvolle Hilfe sein, um wieder bei sich anzukommen und auch den göttlichen Urgrund zu entdecken. Daraus lässt sich schöpfen und (neu) ins Leben gehen. Diese Tage mit Impulsen aus Bibel und Texten von Teresa von Ávila möchten zu neuem Betrachten und kreativem Schöpfen einladen.
Das meditative Malen wirkt vertiefend und wird zu einer ungezwungenen Ausdrucksmög­lichkeit mit Farben für das innere Erleben. Wenn wir in unser Inneres schauen und uns von den kreativen Kräften treiben lassen, erfahren wir die Heilkraft der Bilder und der Stille. Die Seele kann frei atmen, wenn Farben mit Freude, Lust und Leichtigkeit, ohne Leistungs- und Beurteilungsdruck, intuitiv auf Papier gesetzt werden dürfen. Sie erfahren, wie selbstversun­ken es sich malt, ganz meditativ – in sich – aus sich!

Elemente: Meditation, Spaziergänge, täglich zwei Impulsvorträge, meditatives Malen nachmittags, durchgängiges Schweigen, Möglichkeit zu persönlichem Begleitgespräch, Gebetszeiten und Eucharistiefeier mit der Klostergemeinschaft (Angebot), Malmaterial: Pastellkreiden, Pastellstifte, Papier – wird gestellt.
Bitte warme Socken, bequeme Kleidung (für Meditation) und T-Shirt oder ähnliches als Malkittel mitbringen.

Leitung: Jutta Schlier

Kosten: 380 €

Zurück