- | Ort: St. Bonifatiuskloster

Achtsam leben lernen bevor alles zu viel wird

Durch Achtsamkeit zu mehr Kraft und Energie

„Ich sehe was, was du nicht siehst...", das weitet den Blick für mehr, für die kleinen, oft versteckten Dinge des Alltags, die vor lauter Hektik und Stress oft übersehen werden. Die kontemplative Achtsamkeit lehrt uns, das Kleine groß zu erleben und als Geschöpf immer auch den Schöpfer im Leben zu achten. Wir hingegen sind oft zu sehr mit uns selbst beschäftigt, statt ganz da zu sein und mehr „wahr“zunehmen. Das macht rappelig statt ruhig. Achtsamkeit hingegen ermöglicht eine größere Effektivität der Alltagsbewältigung.
Themen dieses Impulsseminars sind: Den Blick für Stärkendes weiten – dem Wesentlichen mehr Raum geben - Anregungen zu einem tieferen Sinnempfinden – Glaubenskraft ist Lebenskraft.
Herr Pötter ist Verhaltenstherapeut und Dozent für logotherapeutische (sinnzentrierte) Persönlichkeitsentwicklung nach Viktor Frankl.
Schreibzeug und ein (mit einer 80-C-Marke versehener) an sich selbst adressierter Briefumschlag sind ebenso mitzubringen wie warme Socken für angenehme Ruhe und Besinnung zwischendurch. Für Merkblätter sind noch 5 Euro an den Referenten zu entrichten.

Elemente:      Impulse, Interaktionen, Gruppenaustausch, Reflexion, Gottesdienst, meditative
                        Besinnung am Mittag und am Abend
Leitung:          Otto Pötter
Kosten:           Unterbringung und Verpflegung: 205 €; Honorar: 65 € (zzgl. 5 € für Kopien, im Kurs
                        an den Referenten zu entrichten) Insgesamt: 270 €
Info:                www.otto-poetter.de

Zurück