Liebe Freunde der Orgelmusik im Bonifatiuskloster!

Unsere Klosterorgel schweigt die meiste Zeit der Woche, doch sie fängt zu singen an, wenn ein spielkundiger Organist sie aus dem Schweigen lockt; dann kann sie „jauchzen und jubeln“ wie  sie es in goldenen Buchstaben auf dem Orgelprospekt verspricht; dann hilft sie kräftig mit, den Aufruf des Propheten Jesaja zu unterstützen, der die „Einwohner Zions“ aufforderte, die Macht Gottes zu besingen, der sie aus der Knechtschaft Babylons befreite:

„Exulta et lauda
habitatio Sion,
quia magnus
in medio tui
Sanctus Israel.
Halleluja!“ (Jes 12,6)

„Jauchzt und jubelt
ihr Einwohner Zions,
denn groß ist
in eurer Mitte
der Heilige Israels.
Halleluja!“

Aber nicht nur ein spielkundiger Organist kann unsere Klosterorgel zum Lobpreis erwecken; auch sie selbst hat das Zeug dazu, einer geschickten Hand gehorsam alles Nötige zur Verfügung zu stellen, um jauchzend und jubelnd Gott zu danken und ihn zu preisen.

Solch geschickte Hände (und Füße) haben all jene, die im Orgeljahr 2016 auf unseres Organisten Matthias Steinmachers Einladung hin bei uns zu Gast sein werden; wir heißen sie jetzt schon bei uns willkommen.

Auch freuen wir uns auf Ihren Besuch zu den Konzerten und den anderen Veranstaltungen.

Pater Josef Katzer OMI