Die Kommunität

In Hünfeld leben und arbeiten über 40 Mitbrüder zusammen unter einem Dach. Die Aufgabenbereiche sind so vielseitig, wie die Menschen, die hier wohnen.

Unsere Brüder arbeiten vor allem in der Sakristei der Kirche, an der Klosterpforte, in der Pflegestation, der Verwaltung oder in der klostereigenen Schreinerei. Jeder wirkt auf seine Weise zum Wohl der Klostergemeinschaft (= Kommunität) und der Gäste. Etliche Angestellte unterstützen die Brüder in ihrer Arbeit.

Neben den Brüdern wirken die Patres in den verschiedensten seelsorgerlichen Aufgabenbereichen, wie dem Geistlichen Zentrum, der Pfarrseelsorge im Hünfelder Umland, der Jugendpastoral, der Ausbildung unserer Novizen und Scholastiker (Studenten), sowie in der Krankenhausseelsorge.

Patres und Brüder bilden die Kommunität des Bonifatiusklosters. Außerdem befindet sich das Noviziat unter dem Dach des Bonifatiuskloster. Mitbrüder die pflegebedürftig sind, werden in der hauseigenen Pflegestation rund um die Uhr betreut. Sie verleben ihren Ruhestand in Hünfeld nachdem sie viele Jahrzehnte als Missionare in Deutschland und in der ganzen Welt tätig gewesen waren.

Eine Klostergemeinschaft hätte ihren Namen nicht verdient, wenn nicht der Gottesdienst und das Gebet wesentlich den Tagesablauf prägen würden. So versammeln sich die Mitbrüder dreimal täglich zum gemeinsamen Beten: morgens, mittags und abends. Morgens findet auch die gemeinsame Messe statt. Dem Gebet schließt sich das gemeinsame Mahl an. Auch das Feiern kommt nicht zu kurz, neben den Geburts- und Namenstagen sind es die besonderen Ereignisse im Leben der Mitbrüder, wie etwa Ordens- und Priesterjubiläen, die entsprechend gewürdigt werden. So stellt das Kloster eine Gemeinschaft dar, die sie für andere anziehend macht, für einige Tage Gast sein zu dürfen, oder sogar für einige Zeit mitzuleben, um auf die Spur zu kommen, was die Kraftquelle dieser Lebensgemeinschaft ist.

"Wir erfüllen unsere Sendung in der Gemeinschaft, zu der wir gehören, und durch sie. Darum sind unsere Kommunitäten ihrem Wesen nach missionarisch."

(Satzung 34 unserer Ordensregel)

Die Hausleitung

Der sogenannte Hausrat ist das Leitungsteam des Hauses. Die Hausleitung untersteht dem Hausobereren, Superior genannt. Er wird unterstützt von vier Hausräten, die ihm mit Rat und Tat zur Seite stehen und wichtige Entscheidungen mit dem Superior kollegial beschließen.

Seit dem 21. Mai 2012 ist Pater Martin Wolf OMI der Hausobere von Hünfeld und bildet zusammen mit den Hausräten Pater Karl-Heinz Vogt OMI, Pater Norbert Wilczek OMI, Bruder Andreas Grabon OMI und Pater Uwe Barzen OMI die Hausleitung des Bonifatiusklosters.